Test-that

Wir testen wirklich alles

Aukey VR-O1 Aukey VR-O1
Seit langer Zeit liest und hört man von den Brillen, mit denen es möglich ist, die Realität nachzubilden und den Menschen dank dieser Technik... Aukey VR-O1

Seit langer Zeit liest und hört man von den Brillen, mit denen es möglich ist, die Realität nachzubilden und den Menschen dank dieser Technik in diese eintauchen zu lassen.

Die Brille macht es möglich, eine simulierte und 3D-Welt zu erschaffen, in der wir uns bewegen und diese erforschen können. Wir haben sozusagen den Rundumblick, da es uns möglich ist, räumlich zu sehen.

Die VR/3D-Brille von AUKEY ist die erste Brille, die wir nun ausprobiert haben und euch hier vorstellen möchten.

Die Brille ist in einem schlichten und stabilen Karton verpackt. Die Brille ist fertig montiert und mit in dem Karton liegt ein Reinigungstuch bei, um die Linsen zu säubern, sowie eine kleine Anleitung in Englisch und Deutsch. Die Brille macht einen sehr wuchtigen Eindruck und ist schon sehr groß, wenn man sie auf einmal in den Händen hält. Sie ist sehr hochwertig verarbeitet und um die Augenpartie sind Polster angebracht, so dass man die Brille bequem und ohne Druckschmerz tragen kann.

Allgemeines

Die VR-Brille ist sehr gut verarbeitet. Sie eignet sich für Smartphones mit einer Größe von 3.5-6.0 Zoll.

Man benötigt keinen Strom für die Brille. Sie ist leicht und sicher. Der weitenverstellbare Kopfgurt hält die VR-Brille rutschfest an seinem Platz. Die bequeme Gesichtspolsterung und der ergonomische Kopfgurt sorgen für optimalen Komfort.

Dank zwei Drehknöpfe am Rand und einem Drehrad an der Oberseite lassen sich Stärke und Schärfe einstellen. Allerdings geht das nur bis zu einem gewissen Punkt bzw. Stärke.

Die Kopfbewegungen werden direkt auf das Display des Smartphone übertragen.

Erfahrung

Nach der Auswahl der jeweiligen App legt man das Handy in die Halterung, die sich in der Klappe vorne befindet und schließt diese. Die weitere Steuerung erfolgt per Kopfbewegung bzw. längeren Blick auf einen Punkt.

Der Kopfgurt lässt sich mittels Klettverschluß verstellen. Auch die Polsterung fürs Gesicht ist weich und angenehm. Es kann schon mal sein, dass die Linsen beschlagen.

Der 3D-Effekt ist nur leicht vorhanden. Das kann man nicht mit Kinoqualiätvergleichen.

Die Steuerung mittels Kopfbewegung und Blick funktioniert weitgehenst.

Anfangs bitte langsam ausprobieren, da sich Augen und Gehirn erst daran gewöhnen müssen.

Fazit

Als Einsteigerbrille wie gemacht. Die Brille ist günstig und bietet alles, was man für die ersten VR-Schritte so benötigt. Die einfache Nutzung überzeugt. Alles in allem aber eine qualitativ gute VR-Brille zu einem günstigen Preis.

Max Friebus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

toc dep | giam can nhanh